3 einfache Wege, wie du Abnehmen kannst ohne zu Hungern

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing

Abnehmen ohne Hungern ist einer der Träume vieler, die Übergewicht haben. Der Weg dahin ist schwierig, denn für eine Gewichtsabnahme brauchst du ein Kaloriendefizit, das auch maßgeblich dein Hungergefühl beeinflusst. Um die geeigneten Maßnahmen für eine Reduktion von Hunger zu treffen, ist zunächst wichtig zu verstehen, wie Hunger entsteht.

Wie funktioniert Hunger?

Der Hunger wird durch die Hormone Leptin und Ghrelin gesteuert. Leptin zügelt dabei den Appetit, während Ghrelin Appetit anregt. Die beiden Hormone sind demnach direkte Gegenspieler und werden durch drei getrennte Prozesse gesteuert. Zum einen signalisiert die Magendehnung, wie viel Hunger wir haben sollten – ein voller Magen führt zu einer vermehrten Ausschüttung von Leptin. Zum anderen ist der Blutzuckerspiegel relevant: Ein niedriger Spiegel führt zu einer vermehrten Ausschüttung von Ghrelin. Der dritte Prozess sind generelle Prozesse der Hormone im Körper. Während der Schlafenszeit haben wir beispielsweise wenig Hunger, da der Leptinspiegel sehr hoch ist.

So kannst du Abnehmen ohne zu Hungern

Um weniger Hunger in der Diät zu haben, solltest du bei den genannten Prozessen ansetzen, die deine Hormone beeinflussen.

Schlaf ist wichtig

Studien haben gezeigt, dass Schlafmangel zu Heißhunger-Attacken führt. Das liegt daran, dass der Leptin-Spiegel außer Kontrolle gerät und du somit mehr Hunger verspürst. Besonders dauerhafter Schlafmangel erhöht den Appetit und führt zu Übergewicht.

Abnehmen ohne zu Hungern durch die richtigen Lebensmittel

Wie bereits beschrieben, führt eine Dehnung des Magens zu weniger Hunger. Daher empfehle ich dir, dass du besonders Lebensmittel mit einer niedrigen Kaloriendichte isst! Dadurch hast du ständig eine große Menge Essen im Magen, das aber wenig Kalorien enthält. Zu diesen Lebensmitteln zählen Gurken, Wassermelonen, Erdbeeren, Buttermilch und Rindfleisch. Mehr dazu erfährst du hier.

Halte deinen Blutzuckerspiegel konstant

Da ein ausgeglichener Blutzuckerspiegel, der nicht zu niedrig ist, Hunger entgegen wirkt, solltest du Lebensmittel vermeiden, die schnelle Blutzuckeranstiege fördern. Dazu zählen beispielsweise Traubenzucker und Weißbrot. Auch Fasten kann helfen, dass du einen konstanten Blutzuckerspiegel hast.

Solltest du Fragen haben, stelle diese gerne im Kommentarfeld unten. Du möchtest mehr zu den Themen allgemeine Gesundheit und Konzentration am Arbeitsplatz wissen?

In meinem Buch findest du eine genaue Anleitung, wie du durch richtige Ernährung, ausreichend Bewegung und guten Schlaf erfolgreich und leistungsstark wirst.

Quellen und weitere Informationen

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3763921/
https://www.tuck.com/sleep-and-appetite/

Neueste Beiträge

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar