3 Wege, um dein Testosteron auf natürlicher Basis zu erhöhen

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing

Testosteron kennst du bestimmt als das „männliche“ Hormon, ist aber auch im weiblichen Körper vorhanden. Neben der männlichen Potenz ist es vor allem für das allgemeine Wohlbefinden verantwortlich – auch bei Frauen! Damit ist es ein wichtiger Faktor für einen motivierten und zielgerichteten Arbeitstag bei beiden Geschlechtern. Es macht also auch bei Frauen Sinn, das Testosteron zu erhöhen.

So kannst du dein Testosteron erhöhen

Es gibt mehrere Wege, die nachweislich deine Testosteron-Level erhöhen. Du möchtest dich im Beruf besser konzentrieren können? Mit diesen drei Säulen holst du das beste aus dir heraus und wirst leistungsfähiger.

Treibe Sport

Bestimmt hast du schon gehört, dass Krafttraining die Testosteronausschüttung erhöht. Das stimmt auch, aber Studien haben gezeigt, dass jeglicher Sport zu einem besseren Testosteronspiegel führt – also auch Ausdauertraining. Solltest du Krafttraining bevorzugen, bieten sich vor allem die schweren Grundübungen an: Kniebeugen, Bankdrücken und Kreuzheben steigern den Spiegel besonders. Dabei steigt der Spiegel nicht nur kurz nach dem Training an: Die Steigerung ist dauerhaft und führt damit auch dauerhaft zu einem gesteigerten Wohlbefinden. Meine Empfehlung für dich: Mache den Sport, der dir Spaß macht – denn nur dann machst du ihn regelmäßig und profitierst langfristig von einer besseren Stimmung.

Schlafe genug

Studien haben gezeigt, dass die Testosteron-Level bei zu wenig Schlaf bis zu 60 % niedriger sein können als bei einem gesunden Schlafpensum! Schlaf spielt also eine sehr große Rolle für unser persönliches Wohlbefinden. Jede Stunde Schlaf ist dabei wichtig: Im Schnitt erhöht jede Stunde Schlaf die Testosteron-Level um 15 %. Nur, wenn du genug schläfst, kannst du auf der Arbeit langfristig leistungsfähig sein. Meine Empfehlung für dich: Schlafe sieben bis neun Stunden jeden Tag. Schaffe dir dabei Routinen, die sicherstellen, dass du genügend und qualitativ hochwertigen Schlaf bekommst (mehr dazu hier).

Ernähre dich gesund

Deine Ernährungsweise hat einen großen Einfluss auf deinen Testosteron-Spiegel. Dabei spielen zum einen bestimmte Vitamine und Mineralstoffe eine Rolle (über die Wirkung von Vitamin D3 erfährst du beispielsweise hier mehr), aber besonders die Ernährung im Allgemeinen. Neben einer langen, strikten Diät senkt auch eine langfristige Überernährung die Level deutlich. Auch bei den Makronährstoffen Fett, Eiweiß und Kohlenhydrate zeigt die Studienlage, dass alle – sofern sie in moderaten Mengen und aus hochwertigen Quellen konsumiert werden – einen positiven Effekt auf die Testosteron-Ausschüttung haben. Meine Empfehlung für dich: Lerne, wie du dich in einfachen Schritten gesund ernähren kannst und wende das tagtäglich an (mehr Infos dazu hier). Dabei macht die Menge das Gift: Bei einer langfristig ausgewogenen Ernährungsweise hast du keine negativen Effekte, wenn du dir mal etwas Ungesundes gönnst.

Solltest du Fragen haben, stelle diese gerne im Kommentarfeld unten. Du möchtest mehr zum Thema Konzentration am Arbeitsplatz wissen?

In meinem Buch findest du eine genaue Anleitung, wie du durch richtige Ernährung, ausreichend Bewegung und guten Schlaf erfolgreich und leistungsstark wirst.

Quellen und weitere Informationen

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/17051372
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/22234399
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/9660159
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/10543671
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/15824327
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/3360302
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23412685
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/24571926
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/9029197
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/10355847

Neueste Beiträge

Ähnliche Beiträge

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar