5 Fehler beim Cardio Training, durch die du langsamer abnimmst

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing

Cardio Training ist eines der beliebtesten Mittel, um eine Diät erfolgreich durchzuführen. Denn die Rechnung eine Gewichtsreduktion ist einfach: Um abzunehmen, musst du weniger Kalorien zu dir nehmen, als du verbrauchst. Durch das richtige Training kannst du deinen Kalorienverbrauch so in die Höhe treiben, dass du auf kein Essen in der Diät verzichten musst. Trotzdem klappt das oft nicht.

Deswegen nimmst du trotz Cardio Training nicht ab

Es gibt diverse Gründe, warum du auch bei einer großen Menge Cardio Training nicht oder nur langsam abnimmst. Im Folgenden zeige ich dir die häufigsten Fehler.

Du machst immer das gleiche Cardio Training

Bei jedem Ausdauertraining passt sich der Körper dem Training an. In der Trainingslehre spricht man dabei von Hyperadaption. Das bedeutet, dass bei einem trainingswirksamen Reiz Teile des Körpers zerstört werden. Beim Aufbau dieser Teile werden diese, wenn du genug Erholung hattest, stärker als vorher aufgebaut. Der Körper passt sich an, damit er im nächsten Training mehr leisten kann! Neben den Skelettmuskeln finden diese Adaptionen auch beim Herz (stärkere Ausprägung, wodurch eine bessere Blutversorgung gewährleistet ist) und bei der Lunge (Effizienz nimmt zu) statt. Wenn du nun immer das gleiche Training machst, kann der Körper einfach damit umgehen. Die Folge ist, dass du weniger Kalorien verbrennst. Variiere also dein Training, um die positiven Effekte beizubehalten.

Du strengst dich nicht genug an

Wenn das Training nicht mehr anstrengend ist, findet keine Hyperadaption statt. Du solltest daher immer schauen, dass du dich in jedem Training steigerst. Das muss nicht unbedingt eine längere Strecke, sondern kann auch eine höhere Intensität oder kürzere Pausenzeiten bei Intervallen sein.

Du denkst zu wissenschaftlich

Gerade bei Intervalltraining arbeiten viele Sportler mit Herzfrequenzbereichen, um einen optimalen Trainingsreiz zu erzielen. Diese Daten können helfen, höre aber vor allem auf deinen Körper! Schafmangel kann beispielsweise die Herzfrequenz um fünf bis zehn Schläge erhöhen. Bedenke diese Fakten, um nicht ins Übertraining zu kommen.

Du machst Cardio Training nicht auf leeren Magen

Ausdauertraining funktioniert effizienter, wenn du es nüchtern machst. Methoden wie das intermittierende Fasten bieten sich an, um morgens auf nüchternen Magen Cardio Training zu machen. Aber warum ist das so? Am Morgen ist (ohne Frühstück) das sympathische Nervensystem aktiviert. Du befindest dich hormonell in einem ausgezeichneten Zustand, um Körperfett zu verbrennen. Nutze diesen Effekt!

Du machst es direkt vor dem Krafttraining

Wenn du Cardio Training direkt vor dem Krafttraining machst, schwächt das bereits deine Muskeln. In diesem Fall sinkt die Möglichkeit, dass du Muskeln aufbaust – dabei sind Muskeln der größte Treiber für einen guten Metabolismus! Große Muskeln verbrennen viel Energie. Nutze daher das Krafttraining, um mehr Kalorien zu verbrauchen.

Solltest du Fragen haben, stelle diese gerne im Kommentarfeld unten. Du möchtest mehr zu den Themen allgemeine Gesundheit und Konzentration am Arbeitsplatz wissen?

In meinem Buch findest du eine genaue Anleitung, wie du durch richtige Ernährung, ausreichend Bewegung und guten Schlaf erfolgreich und leistungsstark wirst.

Quellen und weitere Informationen

https://www.ahajournals.org/doi/full/10.1161/01.hyp.35.4.880

Neueste Beiträge

Ähnliche Beiträge

Deine Leistung im Beruf wird durch viele Dinge beeinflusst.
Sport

Wie Sport deine Leistung im Beruf verbessert

Du möchtest deine Leistung im Beruf verbessern? Mehrere Studien mit Probanden verschiedenen Alters haben gezeigt, dass Sport die Gehirnleistung signifikant verbessern kann. Hier einige Vorteile, die dir regelmäßiger Sport bringt.

MEHR ERFAHREN »

Schreibe einen Kommentar