3 Tipps, die du an einem langen Wochenende unbedingt beachten solltest

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing

Ein langes Wochenende steht vor der Tür. Zeit, richtig abzuschalten und die Zeit mit Freunden und Familien zu genießen. Neben den positiven Aspekten des Mini-Urlaubs solltest du aber bereits auch den Montag im Hinterkopf haben. Nicht wenige fallen nach der ungewohnt längeren Auszeit physisch und psychisch in ein Loch. Diese Tipps helfen dir, am Montag motivierter und leistungsfähiger in die Woche zu starten:

Mit diesen 3 Tipps wird dein Wochenende zum Erfolg

Behalte deinen Schlafrhythmus bei

Ich verstehe, dass du dich auf das Ausschlafen gefreut hast. Wie wäre es aber mal mit einem anderen Ansatz? Je nach Person ist eine Schlafmenge von sieben bis neun Stunden in den meisten Fällen optimal. Versuche in den freien Tagen diese Schlafmenge zu bekommen – aber indem du pünktlich ins Bett gehst und zur gleichen Zeit aufstehst, in der du auch zur Arbeit aufstehst. Dadurch bekommt der Körper optimale Erholung und du kommst am Montag nach dem langen Wochenende ausgeruht aus dem Bett.
Wenn du dagegen jeden Tag ausschläfst und deinen Körper zu einem anderen Schlafrhythmus zwingst, kommt es zu einem gegenteiligen Effekt. Du wachst am Montag nicht ausgeruht auf und schleppst den am Wochenende antrainierten Schlafrhythmus durch die halbe Woche. Dieser Schlafmangel führt im Körper unter anderem dazu, dass dein Hormonhaushalt gestört ist. Ein erhöhter Stresslevel, Heißhungerattacken und eine Unterversorgung des Gehirns sind die Folge. In Kombination mit der Mehrarbeit, die du von Freitag aufholen musst, resultiert das darin, dass die Erholung des langen Wochenendes schon am Montag hinfällig ist.

Nutze ein langes Wochenende für aktive Regeneration

Das lange Wochenende bietet genug Zeit, um Sporteinheiten nachzuholen, die du in der Woche normalerweise nicht schaffst. Dabei ist es egal, ob du intensiv trainierst oder nur moderate Einheiten, wie zum Beispiel einen Spaziergang, ausführst. Jede Bewegung zählt! Sport führt zu einem Endorphin-Ausstoß (das ist das Glückshormon unseres Körpers) und lässt dich daher glücklicher und ausgeglichener werden. Versuche, dich dabei nicht an einem Tag zu verausgaben, sondern an jedem Tag eine kleinere Einheit zu absolvieren. Vielleicht ist das lange Wochenende ja auch der Start einer neuen Morgenroutine, wie beispielsweise eines halbstündigen Spaziergangs direkt nach dem Aufstehen? So oder so, mit Sport kannst du nach einem langen Wochenende wieder voll durchstarten.

Ernähre dich gesund

An einem langen Wochenende hast du keine Ausreden mehr, um zu einem Fastfood-Restaurant zu gehen! Versuche, möglichst viele unverarbeitete Lebensmittel zu essen, damit dein Körper wichtige Vitamine und Mineralstoffe aufnehmen kann. Der Körper hat für die meisten dieser Elemente Speicher, sodass du nach dem Auftanken am langen Wochenende montags bereits einen Unterschied merken solltest. Eine große Menge Vitamin C befindet sich zum Beispiel in Grünkohl, Spinat und Blumenkohl, Vitamin B12 in Fleisch und Vitamin D3 bekommst du durch einen ganz anderen Weg: Bei Sonnenausstrahlung bildet der Körper dieses selber, was zu einer Steigerung des Gemütszustandes führen kann. Ein weiterer Grund für Spaziergänge! Fünfzehn Minuten täglich in der Sonne reichen schon dafür.

Solltest du Fragen haben, stelle diese gerne im Kommentarfeld unten. Du möchtest mehr zum Thema Konzentration am Arbeitsplatz wissen?

In meinem Buch findest du eine genaue Anleitung, wie du durch richtige Ernährung, ausreichend Bewegung und guten Schlaf erfolgreich und leistungsstark wirst.

Quellen und weitere Informationen

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/24731536
https://www.pnas.org/content/112/42/13105.full
https://www.hsph.harvard.edu/nutritionsource/vitamins/vitamin-d/
https://www.gesundheit.gv.at/leben/ernaehrung/info/vitamine-mineralstoffe/inhalt

Neueste Beiträge

Ähnliche Beiträge

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar