Ist zu viel Schlaf noch gesund? Die ungefilterte Wahrheit

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing

Auch wenn die meisten Menschen wahrscheinlich Probleme haben, viel Schlaf zu bekommen, gibt es auch einige, die zu viel schlafen. In diesem Artikel erfährst du die direkten Folgen von zu viel Schlaf und ob es gesund ist.

Wie viel Schlaf ist überhaupt gesund?

Studien haben gezeigt, dass zwischen 7 und 9 Stunden die optimale Schlafmenge erreicht wird. Das gilt aber nur für den Großteil der Menschen! Bei Einzelfällen sind auch 5 oder 11 Stunden Schlaf pro Tag optimal. Dazu kommen auch Effekte, die sich im Laufe des Lebens verändern: Dinge wie erhöhte Aktivität, dein Alter und deine allgemeine Gesundheit beeinflussen die Dauer stark. Du kennst bestimmt die Situation, dass du bei Krankheit mehr Schlaf benötigst als sonst. Von zu viel Schlaf wird gesprochen, wenn Probanden dauerhaft mehr schlafen, als sie optimaler Weise müssten, also in den meisten Fällen mehr als 9 Stunden.

Medizinische Folgen – warum zu viel Schlaf nicht gesund ist

Diabetes

Studien zeigten, dass zu viel (aber auch zu wenig) Schlaf mit einem erhöhten Risiko für Diabetes zusammenhängt.

Übergewicht

Auch bei Übergewicht liegt der gleiche Fall, wie bei Diabetes vor. Sowohl zu wenig, als auch zu viel Schlaf erhöht die Wahrscheinlichkeit für Übergewicht. Eine Studie hat gezeigt, dass sich bei einer durchschnittlichen Dauer von 9 bis 10 Stunden pro Nacht die Wahrscheinlichkeit für Übergewicht um ca. 21 % erhöht.

Kopfschmerzen

Menschen, die grundsätzlich zu Kopfschmerzen neigen, können diese verstärkt bei zu viel Schlaf bekommen. Das geschieht vor allem dann, wenn die Menge punktuell erhöht wird – zum Beispiel am Wochenende oder in den Ferien. Wissenschaftler glauben, dass das mit dem Einfluss von Schlaf zum Hormonsystem zusammenhängt, insbesondere Serotonin.

Depressionen

Auch wenn Depressionen üblicherweise in Kontext zu wenig Schlaf stehen, kann auch zu viel Schlaf in Zusammenhang mit Depressionen stehen. Denn ca. 15 % der Leute, die an Depressionen erkrankt sind, schlafen zu viel. Das kann Depressionen sogar verstärken – denn regulärer Schlaf ist einer der Dinge, die Depressionen am besten heilen.

Solltest du Fragen haben, stelle diese gerne im Kommentarfeld unten. Du möchtest mehr zu den Themen allgemeine Gesundheit und Konzentration am Arbeitsplatz wissen?

In meinem Buch findest du eine genaue Anleitung, wie du durch richtige Ernährung, ausreichend Bewegung und guten Schlaf erfolgreich und leistungsstark wirst.

Quellen und weitere Informationen

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2279744/
https://newsatjama.jama.com/2012/03/25/sleep-duration-too-long-or-too-short-appears-linked-with-cardiovascular-problems/
https://blogs.psychcentral.com/observations/2012/09/3-symptoms-of-depression-that-require-a-doctor-not-a-psychologist/
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/15613189

Neueste Beiträge

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar