Schlank im Schlaf? So verdienen seriöse Zeitschriften Geld mit schlechten Empfehlungen

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing

Bestimmt hast du schon öfters davon gehört, dass du du am Abend wenig essen solltest, weil sonst die ganze Nahrung als Fett eingespeichert werden würde. Auch der Satz „Kohlenhydrate am Abend machen dick“ wird oft genannt. Steckt hinter diesen Ernährungstipps ein wahrer Kern? Dieser Frage werde ich dir in diesem Artikel beantworten und das Konzept „Schlank im Schlaf“ näher betrachten.

Wie Kohlenhydrate dich schwerer machen

Kohlenhydrate am Abend machen dick. Das weiß doch jeder, oder? Ich verrate dir ein Geheimnis: Man nimmt genau dann Fett ab, wenn man sich in einem Kaloriendefizit befindet. Hier ist es vollkommen egal, wodurch dieses zustande kommt, also ob aus einer großen Menge Sport oder aus dem Verzehr kleinerer Mahlzeiten. Es ist eine einfache Rechnung zwischen Kalorienverbrauch und Kalorienaufnahme.  Ein Gramm Kohlenhydrate hat immer 4 kcal, egal, wann es gegessen wird. Aber warum hält sich hartnäckig das Gerücht, dass Kohlenhydrate am Abend zu einer Gewichtszunahme führen? Weil es stimmt! Was sich wie ein Widerspruch anhört, ist bei genauerer Betrachtung keiner: Pro Gramm Kohlenhydrate werden in den Glykogenspeichern des Körpers 2 bis 4 g Wasser eingespeichert. Fehlen diese Kohlenhydrate am nächsten Morgen, wenn du beispielsweise am Abend vorher nur Salat isst, zeigt sich ein signifikanter Unterschied auf der Waage – aber nur, weil Wasser und Glykogen ausgeschüttet wurden.

So funktionieren schlechte Diäten wie „Schlank im Schlaf“

Das ist übrigens auch der Grund, warum Diäten wie „Schlank im Schlaf – 4 kg in 2 Tagen verlieren“ auf der Waage funktionieren, aber nicht in Bezug auf den Fettabbau. Du verlierst literweise Wasser und hast dadurch einen großen Effekt auf der Waage. Dein Körperfett bleibt aber genau so ausgeprägt wie vorher. Ernährst du dich dann wieder normal, zieht der Körper wieder Wasser und du wirst schnell wieder dein Gewicht von vorher haben. „Schlank im Schlaf“ hat sich dann auch erledigt.

So nutzt du die Vorteile einer großen Mahlzeit am Abend

Wir haben jetzt bereits festgestellt, dass eine große Mahlzeit am Abend nicht von Nachteil ist. Hier sind drei Gründe und eine Empfehlung für dich, warum eine große Mahlzeit am Abend für dich sogar von Vorteil sein kann:

  1. Verbessere deine Schlafqualität. Studien haben gezeigt, dass eine Nahrungsaufnahme im Zeitraum zwischen vier und einer Stunde vor dem Schlafengehen optimal ist, um die Schlafqualität zu essen. Besonders eine Ernährung mit vielen Kohlenhydraten führt zu einer Verkürzung der Einschlafdauer.
  2. Fühle dich zufrieden und entspannt. Wenn du am Abend viel isst (insbesondere Kohlenhydrate), geht dein Blutzuckerspiegel nach oben. Diesen bekämpft Insulin dann. Folge ist, dass der Körper ins parasympathische Nervensystem schaltet („Rest and Digest“-Modus, mehr dazu erfährst du hier). In diesem Modus wirst du müde und träge, da der Körper die Nahrung verdauen musst. Genau richtig, um den Abend entspannt ausklingen zu lassen!
  3. Genieße den Moment. Wenn du dauerhaft gesund leben und verschiedene Prinzipien einer gesunden Ernährung einhalten willst (mehr dazu hier), hast du jeden Tag nur begrenzte Mengen an Nahrung, die du aufnehmen kannst. Oft stehst du dann vor der Entscheidung, ob du mittags auf der Arbeit eine große Mahlzeit zu dir nimmst, oder am Abend mit deiner Familie. Würdest du beides machen, würdest du auf Dauer zunehmen. Meine Empfehlung ist, die große Mahlzeit eher abends zu dir zu nehmen. Im Kreise deiner Familie (und ohne den Stress einer begrenzten Mittagspause) macht das Essen mehr Spaß.

Solltest du Fragen haben, stelle diese gerne im Kommentarfeld unten. Du möchtest mehr zum Thema Konzentration am Arbeitsplatz wissen?

In meinem Buch findest du eine genaue Anleitung, wie du durch richtige Ernährung, ausreichend Bewegung und guten Schlaf erfolgreich und leistungsstark wirst.

Quellen und weitere Informationen

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/17284739
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5015038
https://www.dge.de/wissenschaft/weitere-publikationen/fachinformationen/macht-spaetes-essen-dick/

Neueste Beiträge

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar