Wie du in 30 Minuten deinen kompletten Tag veränderst

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing

Gewinnst du den Morgen, gewinnst du den Tag. Viele Erfolgstrainer schwören auf eine Morgenroutine, obgleich jeder andere Vorstellungen dieser hat. Fakt ist, dass eine sorgfältig ausgewählte Routine deine Gedanken auf einen erfolgreichen Tag lenken kann. Ich möchte dir in diesem Beitrag sechs Anregungen geben, die jeweils fünf Minuten dauern und einen perfekten Start in den Tag begünstigen. Du hast keine 30 Minuten? Lasse einfach das Frühstuck aus (mehr zu dem Thema, warum du das Frühstück einfach ausfallen lassen solltest, findest du hier).

6 Tipps für einen perfekte Morgenroutine

Sei dankbar – der wichtigste Punkt deiner Morgenroutine

Schreibe dir jeden Morgen drei Dinge auf, für die du dankbar bist und denke kurz über jeden Punkt nach. Studien haben gezeigt, dass dich gelebte Dankbarkeit positiver und zufriedener macht. Diese Vorteile bleiben den ganzen Tag! Deine Kollegen werden merken, wie du von Innen strahlst und dich sympathischer finden.

Treibe Sport

Direkt nach dem Aufstehen hilft eine kurze Bewegungseinheit, um wach zu werden. Diverse Studien belegen die Verminderung von Stress. Außerdem beugst du Haltungsschäden vor, die du in einem Bürojob leicht bekommst. Im Internet kursieren viele Methoden, um ein Workout oder Stretching auf wenige Minuten zu komprimieren. Wenn du mehr Zeit hast, ist auch ein halbstündiger Spaziergang zu empfehlen

Lies ein Buch

Dadurch, dass dein Cortisol-Level nach dem Aufstehen leicht erhöht ist, bist du zu dem Zeitpunkt besonders aufmerksam und aufnahmefähig (vorausgesetzt, du hattest einen erholsamen Schlaf). Nutze diese Zeit, um ein paar Seiten eines Sachbuches zu lesen.

Meditiere

Gerade am Morgen, wenn noch keiner wach ist, ist ein guter Zeitpunkt für eine Meditation. Durch die Ruhe kannst du dich perfekt auf dich und deinen Atem konzentrieren. Neben der Reduktion von Stress kann Meditation nachweislich deine Aufmerksamkeitsspanne verlängern. Das führt zu einer besseren Leistungsfähigkeit auf der Arbeit.

Bereite den Tag vor – am Abend vorher oder als Teil deiner Morgenroutine

Wenn du es nicht schon am Abend vorher getan hast, ist der Morgen ein guter Zeitpunkt, um den Tag zu planen. Welche Aufgaben stehen an? Was ist die wichtigste Aufgabe des Tages? Diese Fragen solltest du dir beantworten, damit du den Tag voll ausnutzen kannst und keine Zeit verschwendest.

Dusche kalt

Durch das kalte Duschen am Morgen baust du eine starke Willenskraft auf. Jede kalte Dusche bedeutet eine Überwindung für deinen Kopf. Schaffst du es, wird deine mentale Stärke und Disziplin gestärkt. Dadurch programmierst du den Körper schon morgens darauf, deine Komfortzone zu verlassen und einen Schritt weiter zu gehen als sonst.

Solltest du Fragen haben, stelle diese gerne im Kommentarfeld unten. Du möchtest mehr zum Thema Konzentration am Arbeitsplatz wissen?

In meinem Buch findest du eine genaue Anleitung, wie du durch richtige Ernährung, ausreichend Bewegung und guten Schlaf erfolgreich und leistungsstark wirst.

Quellen und weitere Informationen

https://www.themuse.com/advice/showing-gratitude-at-work-isnt-just-politeits-good-for-you
https://www.livestrong.com/article/1011978-5minute-morning-routine-feel-better-day/
https://link.springer.com/article/10.3758/CABN.7.2.109#page-1
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/24395196

Neueste Beiträge

Ähnliche Beiträge

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar